Der Winter steht vor der Tür und es ist an der Zeit, Ihr Zuhause auf die Kälte vorzubereiten. Bevor Sie die Heizkörper einschalten, müssen Sie unbedingt sicherstellen, dass sie sauber sind. Es ist nicht nur eine Frage der Hygiene oder des Komforts, angesammelter Staub kann die Leistung Ihrer Heizungsanlage beeinträchtigen. Eine Ansammlung von Staub kann nicht nur die Effizienz beeinträchtigen, sondern auch den Energieverbrauch erhöhen, was zu höheren Stromrechnungen führt. Ganz zu schweigen von dem sehr unangenehmen Geruch von heißem und verbranntem Staub, der den ersten Temperaturanstieg Ihres Heizkörpers hervorruft…

Glücklicherweise ist dieser unangenehme Geruch in den ersten Tagen des Betriebs Ihres Heizkörpers nicht unvermeidlich. Es kann sogar ein paar Minuten dauern, es loszuwerden. Mit ein paar einfachen Tricks können Sie sie in wenigen Minuten loswerden und sorgen so für einen angenehmeren und einladenderen Start in den Winter in Ihrem Zuhause. Wie stellen Sie also sicher, dass Ihre Heizkörper, ob elektrisch oder wasserbetrieben, mit Diesel oder Gas betrieben, optimal funktionieren?

Wie macht man das? Der Staubsauger ist natürlich ein großartiger Verbündeter, aber seine Düsen, selbst die wertvollsten, ermöglichen es Ihnen nicht immer, die entferntesten Orte zu erreichen. Bereiten Sie in diesem Fall ein antistatisches Tuch vor, um die Arbeit abzuschließen und das Innere des Geräts zu erreichen, das oft staubig ist.

Wenn es sich um eine echte saisonale Reinigung handelt, kann ein kleiner Haushaltsgegenstand die Aufgabe erleichtern als das gute alte Geschirrtuch: der Föhn. So können Sie festsitzenden und angesammelten Staub weiter abwehren. Sie müssen nicht in den Heizmodus schalten, wichtig ist, dass der Luftstrom nach innen geleitet wird. Legen Sie ein Tuch darunter und an den Seiten, um losen Staub aufzufangen, oder verwenden Sie den Staubsauger, sobald die Arbeit erledigt ist, um Ihren Raum gründlich zu reinigen.

Schließlich gibt es noch einen wenig bekannten Tipp für die gründliche Reinigung Ihres Heizkörpers, insbesondere an der Außenseite, an der sich möglicherweise Staub und kleine verkrustete Rückstände angesammelt haben. Bereite in diesem Fall einen Teig zu, der einfach zuzubereiten ist. Es besteht aus einem Liter Wasser und etwas weißem Essig, der mit einem Haushaltstuch aufgetragen wird.

Wenn die Flecken auf einem weißen Heizkörper, insbesondere auf Stahl, gelb sind, reicht ein wenig Backpulver aus. Wenn Sie einen Wasserheizkörper haben, ist es immer noch ideal, mit dem Spülen und Entleeren fortzufahren. Nur um eine echte Renovierung der Außenreinigung und des Staubwischens hinzuzufügen, bevor sie den ganzen Winter über durchgeführt wird. Mit diesem Herbstputz von oben bis unten kommt Ihr Heizkörper so gut wie neu durch den Winter und das Beste: Er funktioniert optimal!