Steigern Sie Ihre Gurkenproduktion mit diesem einfachen monatlichen Zusatz

 

Möchten Sie Ihre Gurkenproduktion in nur einer Woche deutlich steigern? Es ist einfacher als Sie denken. Indem Sie einmal im Monat einen gemeinsamen Unterrichtsgegenstand (Schulkreide) in Ihre Gartenarbeit integrieren, können Sie Ihre Gurkenernte verdoppeln. So nutzen Sie dieses wichtige Tool, um außergewöhnliches Wachstum zu erzielen!

Die Rolle von Kreide im Gurkenanbau

Kreide eignet sich nicht nur für Schultafeln; Es ist auch eine ausgezeichnete Gartenergänzung, die den Säuregehalt des Bodens neutralisiert und seine Struktur verbessert, wodurch er sich besser für den Gemüseanbau eignet. Kreide ist reich an Kalzium und deckt den hohen Kalziumbedarf von Gurken und fördert so deren Wachstum und Entwicklung.

Warum Kreide?

Kalzium ist während der Fruchtbildungsphase von Gurken von entscheidender Bedeutung. Ein Mangel an Kalzium kann zu Fäulnis und verminderten Erträgen von schlechter Qualität führen. Obwohl Kreide von Natur aus im Boden vorhanden ist, steht sie oft nicht in ausreichender Menge für ein optimales Gurkenwachstum zur Verfügung. Durch die Ergänzung mit einem selbstgemachten Kalkdünger kann dieser Mangel wirksam behoben werden.

Bereiten Sie Kreidedünger vor

Zutaten:

  • 200 Gramm Schulkreide
  • 10 Liter warmes Wasser

Anweisungen:

  1. Mahlen Sie die Kreide:  Geben Sie die Kreide in einen stabilen, wiederverschließbaren Beutel und legen Sie ihn auf ein Schneidebrett. Zerkleinern Sie die Kreide mit einem Holzhammer oder einem Fleischklopfer zu einem feinen Pulver.
  2. Lösen Sie die Kreide auf:  Geben Sie die gemahlene Kreide in eine Schüssel mit warmem Wasser und rühren Sie um, um sicherzustellen, dass sie sich gleichmäßig und vollständig auflöst. Diese Mischung liefert nicht nur Kalzium, sondern auch wichtige Mineralien wie Silizium und Magnesium, die für ein gesundes Pflanzenwachstum unerlässlich sind.

Ausbringen von Kalkdünger bei Gurkenpflanzen

  1. Mischen und ruhen lassen:  Nachdem Sie das Kreidepulver mit warmem Wasser vermischt haben, lassen Sie die Mischung 10 Minuten ruhen. Nochmals umrühren und weitere zehn Minuten ruhen lassen.
  2. Gießen Sie Ihre Pflanzen:  Geben Sie die Lösung in eine Gießkanne. Bewässern Sie die Gurken mit dieser Lösung und konzentrieren Sie sich dabei auf den Boden um die Pflanzen herum. Dadurch wird sichergestellt, dass Nährstoffe dort aufgenommen werden, wo sie am meisten benötigt werden.
  3. Bester Zeitpunkt für die Anwendung:  Tragen Sie diese Kreidelösung einmal im Monat auf, idealerweise in den Abendstunden, um die Verdunstung zu minimieren und die Absorption zu maximieren.

Die Vorteile

Nach nur einer Woche Anwendung dieses Kreidedüngers werden Sie einen dramatischen Anstieg Ihrer Gurkenernte feststellen, der sich möglicherweise verdoppelt. Diese nährstoffreiche Lösung entfaltet schnell ihre Wirkung und verbessert nicht nur Gurken, sondern auch andere Gemüsesorten in Ihrem Garten.

Durch die Verwendung von Kreide als Dünger schützen Sie Ihre Gurken auch vor häufigen Schädlingen und Krankheiten wie Graufäule und fördern so ein gesünderes und kräftigeres Wachstum.

Egal, ob Sie im Freien oder im Gewächshaus gärtnern, diese einfache Zugabe von Kreide zu Ihrem Gartenplan versorgt Ihre Gurken mit den essentiellen Nahrungsmitteln, die sie zum Gedeihen und Vermehren benötigen. Genießen Sie die reiche Ernte, die dieser einfache und effektive Gartentrick mit sich bringt!