Fliesenmörtel ist oft Feuchtigkeit und allen Arten von verschütteten Flüssigkeiten ausgesetzt, sei es in der Küche oder im Badezimmer. Mit der Zeit neigt er dazu, schmutzig zu werden, schwarz zu werden und sich zu zersetzen. Mit natürlichen Alternativen können Sie den Glanz Ihrer Fliesenfugen ganz einfach wiederherstellen. Wir verraten es Ihnen.

Was macht Fliesenfugen schmutzig?

Im Laufe der Zeit können Fliesen, insbesondere an den Fugen, beschädigt werden. Staub, stehendes Wasser und andere Flüssigkeiten dringen ein, was das Wachstum von Bakterien und die Entstehung von Schimmel begünstigt. Wenn sie nicht richtig gereinigt werden, können sie schnell schwarz werden und sich verschlechtern.

Wie reinigt man schmutzige Fugenmörtel auf Bodenfliesen, ohne zu schrubben?

Wussten Sie das? Es ist durchaus möglich, Fliesenfugen ohne stundenlanges Schrubben zu reinigen! Manchmal muss man sich einfach mit den richtigen Zutaten umgeben, um ihnen ein schönes, sauberes Aussehen zu verleihen. Gesunde und ökologische Produkte sind in der Lage, verkrusteten Schmutz zu entfernen und die Vermehrung von Bakterien an den Gelenken zu neutralisieren. So geht’s:

  1. Reinigen Sie die Oberfläche der Fliesen mit einem Besen oder Staubsauger.
  2. Tauchen Sie einen Mopp in warmes Wasser und reinigen Sie damit die Oberfläche der Fliesen, um Staub und Schmutzrückstände zu entfernen.
  3. Dann bereiten Sie Ihr Heimprodukt vor. Hierfür benötigen Sie folgende Zutaten:
  • 8 Esslöffel Backpulver
  • 4 Esslöffel Wasserstoffperoxid
  • 1 Teelöffel Spülmittel
  1. Mischen Sie in einer Schüssel das Backpulver und das Wasserstoffperoxid, bis eine Paste entsteht.
  2. Geben Sie dann Spülmittel hinzu und tragen Sie die Mischung auf die Fugenmasse auf.

Vorsicht

Testen Sie die Masse auf einer kleinen Fläche der Fliesen. Einige Materialien können sich bei Kontakt mit den oben genannten Produkten verfärben. Wenn Sie nichts Ungewöhnliches bemerken, fahren Sie mit der Reinigung fort.

  1. Lassen Sie die Reinigungspaste 5-10 Minuten einwirken.
  2. Anschließend reinigen Sie die Oberfläche mit einem Schwamm, einer Zahnbürste oder einem feuchten Handtuch. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei Bedarf.
  3. An der Luft trocknen lassen!

Und fertig, die Fliesenfugen sind perfekt sauber! Sie fragen sich wahrscheinlich, was diese Lösung so effektiv macht? Dies ist die Reinigungswirkung dieser verschiedenen Produkte. Einerseits ist Backpulver in der Lage, in die poröse Oberfläche der Fugenmasse einzudringen und Flecken zu entfernen, ohne zu stark abzurasivieren. Wasserstoffperoxid hingegen ist eine gute Alternative zu Bleichmitteln. Damit können Sie diese Art von Oberfläche bleichen und gründlich reinigen. Und mit einem kleinen Spritzer Spülmittel können Sie Fettflecken und Schmutz ganz einfach aus Fugenmörtel entfernen, sowohl auf Wand- als auch auf Bodenfliesen!

Welches andere umweltfreundliche Reinigungsmittel für Fliesenfugen sollte ich wählen?

Für die Reinigung von Fliesenfugen können Sie eine ganze Reihe von Haushaltsprodukten verwenden. Es gibt aber auch andere, schonendere und natürlichere Möglichkeiten für Ihre Fliesen, die genauso effektiv sind:

  • Weißweinessig:

Ganz oben auf der Liste steht Weißweinessig, der Verbündete im Haushalt, auf den wir nicht verzichten können. Aufgrund seines hohen Essigsäuregehalts wird es häufig wegen seiner reinigenden und desinfizierenden Eigenschaften verwendet.

  • Bikarbonat:

Dieses mild abrasive Mehrzweckprodukt ist sehr effektiv bei der Entfernung von Badezimmerflecken und festsitzendem Schmutz.

  • Natriumpercarbonat:

Natriumpercarbonat ist ein Cousin von Backpulver und ein hervorragender Reiniger und Aufheller, der Schmutz tiefgreifend entfernen und Mikroorganismen und Bakterien auf der Oberfläche beseitigen kann.

  • Zitronensaft:

Wenn Sie auf der Suche nach einem guten Reinigungsmittel sind, ist Zitronensaft mit hohem Zitronensäuregehalt genau das Richtige für Sie. Es fungiert als ausgezeichneter Fleckentferner und Weißmacher. Und außerdem riecht es großartig!

  • Wasserstoffperoxid:

Mit seinen antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften entfernt es schnell und mit optimalem Ergebnis Schmutz von Fugen und Oberflächen in der Küche und in Feuchträumen wie dem Badezimmer.

Wie hält man Fliesenfugen sauber?

Wie Sie sehen, ist der beste Weg, Ihre Fliesenfugen sauber und gesund zu halten, die Vermeidung von Schmutzansammlungen auf täglicher Basis. Aber wie wird es gemacht? Hier sind einige gute Gewohnheiten, die Sie sich zu Hause aneignen sollten:

  • Legen Sie eine Matte am Eingang aus, um die Sohlen Ihrer Schuhe zu reinigen.
  • Reinigen Sie die Pfoten von Haustieren, die möglicherweise Schmutz von außen tragen.
  • Reinigen Sie die Fugen alle 3 Tage oder einmal pro Woche mit etwas Wasserstoffperoxid, um Schimmelbildung vorzubeugen. Durch diese regelmäßige Wartung bleiben Ihre Gelenke sauber.
  • Lüften Sie Bad und Küche regelmäßig, um Wasserdampf abzulassen und die Fliesen trocknen zu lassen. Dadurch wird verhindert, dass sich mit der Zeit Schimmel an den Fugen festsetzt.
  • Entscheiden Sie sich für eine mindestens wöchentliche Reinigung, um den Boden in einem Top-Zustand zu halten. Dazu gehört auch die Reinigung von Wasserhähnen, die an Fugen auslaufen und hartnäckige Flecken hinterlassen.

Die Fugen abdichten

Damit sie länger halten, müssen die Fugen vor übermäßiger Feuchtigkeit geschützt werden. Dies geschieht durch sorgfältiges Auftragen der Dichtmasse bzw. Silikondichtmasse direkt auf die Fugen. Ein Prozess, der im Einklang mit der Oberfläche der Fliesen erfolgen muss. Folgen Sie der Anleitung!

  1. Wählen Sie ein Produkt, das zu Ihren Fliesen passt. Manche Dichtstoffe funktionieren nur mit einer Art Fliesenmörtel.
  2. Reinigen Sie den Fugenmörtel und die Fliesen mit der oben beschriebenen Methode. Für ein makelloses Finish reiben Sie eine Lösung aus Essig und Wasser über die Fuge.
  3. Tragen Sie die Versiegelung mit einem Schwamm oder Pinsel flächig auf.
  4. Stellen Sie sicher, dass Sie die Fugen gut abdecken, um eine wasserdichte Barriere zu schaffen.
  5. 10 Minuten trocknen lassen und anschließend die Oberfläche mit einem trockenen Tuch reinigen.
  6. Tragen Sie eine zweite Schicht auf, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.
  7. Lassen Sie die Versiegelung trocknen, ohne darauf zu gehen oder die Dusche zu benutzen. Dieser Vorgang kann je nach Produkt bis zu 48 Stunden dauern.

Und das war’s: Die Fugen sind absolut resistent gegen Feuchtigkeit und Schimmel! Zögern Sie nicht, sich vor dem Kauf Ihres Dichtmittels zu informieren. Einige sind langlebiger als andere und brechen weniger leicht.

Häufige Fragen

Wie kann ich Fugenmörtel für geschwärzte Fliesen im Bad und in der Dusche aufhellen?

Es gibt mehrere Zutaten, die Ihnen helfen können, Fliesenfugen aufzuhellen, wie zum Beispiel Essig und Backpulver. Sie können aber auch Zahnpasta, Tonstein oder schwarze Seife verwenden. Letzteres wirkt mit seiner Zusammensetzung aus Leinöl, Olivenöl und Pottasche hervorragend als Reinigungs- und Reinigungsmittel. Einfach eine Verschlusskappe in einem Liter warmem Wasser verdünnen und dann mit einer Zahnbürste schrubben. Garantierte Wirkung.

Wie entfernt man Schmutz aus Fugenmörtel für Badezimmerfliesen und reinigt ihn?

Es genügt eine Lösung aus Essig, Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel, um Badezimmerfliesen sauber und strahlend zu machen. Die beiden Zutaten vermischen und mit einem Schleifschwamm verreiben und mit einem in klarem Wasser getränkten Tuch reinigen. Auch zum Entfernen von Schmutz aus Fliesenfugen in Wandecken ist grobes Salz eine gute Alternative. Mit diesen guten Naturprodukten sind Ihre Fliesen wie neu!

Wie lange sollte ich warten, bevor ich die Bodenfliesen neu verfuge?

Wenn Sie die Fliesenfugen erneuern möchten. Tun Sie dies nach einem Jahr auf Flächen im Haus, die häufig von Ihren Familienmitgliedern besucht werden.