Eier und Bananen werden in unserer Küche häufig als Nahrungsmittel verwendet, können aber auch in unserem Garten sinnvoll eingesetzt werden.

Das mag seltsam erscheinen, denn schließlich handelt es sich um ganz alltägliche Lebensmittel. Dennoch können Eier und Bananen Wunder für Ihre Pflanzen bewirken, und für die Verwendung im Garten müssen Sie kein Gartenprofi sein.

Viele Pflanzen benötigen viel Pflege und Nährstoffe, ganz zu schweigen von Wasser und Sonnenlicht. Deshalb können Tipps zur Verbesserung der Gesundheit Ihrer Pflanzen Gold wert sein. Hier präsentieren wir Ihnen einen Tipp, der ganz einfach umzusetzen ist. Alles, was Sie brauchen, sind ein paar Bananen und ein Ei.

Eier sind eine tolle natürliche Alternative zum Dünger im Boden. Wenn sie sich zersetzen, geben sie Nährstoffe an den Boden ab, die die Pflanzenwurzeln stärken und Schimmel verhindern. Wie wäre es dann mit Bananen? Wie wir wissen, sind Bananen reich an Kalium, einem essentiellen Nährstoff für Pflanzen und Menschen. Kalium fördert die Entwicklung von Reserveorganen (Knollen, Wurzeln, Früchte) sowie die Färbung von Früchten und Blüten und macht Pflanzen widerstandsfähiger gegen Krankheiten.

Hier erfahren Sie, wie es geht

Nehmen Sie den Blumentopf Ihrer Wahl oder suchen Sie sich einen passenden Platz in Ihrem Blumenbeet. Tragen Sie dort eine etwa fünf Zentimeter dicke Erdschicht auf. Dann legen Sie ein rohes Ei mit einer Banane in die Mitte. Fügen Sie eine weitere Schicht Erde hinzu und pflanzen Sie die Pflanze Ihrer Wahl. Wenn sich das Ei und die Banane schließlich im Boden zersetzen, versorgen sie die Pflanze mit Nährstoffen, die sie buchstäblich zum Gedeihen bringen.

Der Trick funktioniert sowohl in Blumentöpfen als auch in Blumenbeeten. Besser noch: Sie können diesen Tipp guten Gewissens bei Bananen und Eiern anwenden, die zu alt geworden sind und eigentlich weggeworfen werden sollten. Jetzt haben sie tatsächlich einen Nutzen!