Du liebst Pflanzen, kannst sie aber nicht länger als ein paar Monate am Leben erhalten? Man wird nicht mit einem grünen Daumen geboren, aber man kann lernen! Um Ihre Pflanzen zu retten, sind hier die richtigen Fragen, die Sie sich laut einem Spezialisten stellen sollten.

Nein, du bist nicht verflucht! Einen grünen Daumen zu haben ist nicht jedermanns Sache, aber wenn Du auf Deine Pflanzen achtest und diese Tipps befolgst, solltest Du über die Runden kommen. Auf ihrem Tiktok-Account plantabulle.fr verraten uns zwei Liebhaber von Grünpflanzen, welche Fragen man sich stellen sollte, wenn man alle seine Pflanzen tötet.

  • Ist die Belichtung gut? Manche Pflanzen halten sich bevorzugt im Tageslicht auf, andere im Halbschatten. Aber sie vertragen selten volle Sonne oder völlige Dunkelheit. Je nachdem, für welche Pflanze Sie sich entschieden haben, müssen Sie den Standort sorgfältig auswählen. Lassen Sie sich beim Kauf des idealen Standorts für Ihre Pflanze von Verkäufern beraten und vermeiden Sie volle Sonne hinter Glas und einen fensterlosen Raum.
  • Gieße ich meine Pflanze genug? Oder umgekehrt: Überwässere ich sie? Einige Pflanzen benötigen einen großen Wasservorrat, andere nicht, da die Gefahr besteht, dass ihre Wurzeln verfaulen. In den Kommentaren des Videos finden wir den Ratschlag, sich für Oyas zu entscheiden, “die Pflanze wird nehmen, was sie an Wasser braucht”.

Wenn Sie diese ersten beiden Thesen mit Ja beantworten, stellen Sie sich die folgenden zwei Fragen:

  • Hat die Vase die richtige Größe? Weder zu groß noch zu klein?
  • Fließt es gut nach unten ab? Das Wasser sollte am Boden nicht stagnieren.

Wenn die Antwort immer noch ja ist, fragen Sie sich nach Krankheiten und Schädlingen:

  • Gibt es kleine Lebewesen auf den Stängeln und Blättern?
  • Gibt es weiße Kokons?
  • Gibt es Ausreißer?
  • Gibt es schöne Spinnweben?

Wenn die Antwort auf eine dieser Fragen “Ja” lautet, lassen Sie das Problem nicht in die Länge ziehen und kümmern Sie sich darum. Wenn du mit Nein antwortest, dann hast du wirklich Pech gehabt! Vielleicht haben Sie einfach eine Pflanze gekauft, die noch nicht in einem Top-Zustand war…