Gurken sind so lecker, lecker und durstlöschend (immerhin 96 % Wasser!), sie sind großartig für Ihre Gesundheit. Sie entschlacken den Körper und erleichtern die Darmpassage. Wussten Sie, dass es auch ein entgiftendes Anti-Stress-Lebensmittel ist, das Ängste lindert? Ja, Gurken haben nur Tugenden. Sie können es pur, in Salaten, Smoothies, Suppen oder sogar in Gläsern essen. Aber die große Frage, die sich spontan stellt: Wie bleibt es möglichst lange frisch und knackig? Die Antwort finden Sie direkt unten.

Wie lagert man Gurken außerhalb des Kühlschranks?

Frische Gurken

Der Erzfeind der Gurke ist niemand anderes als die Hitze. Da es durchnässt ist, ist es wahrscheinlich, dass es schnell Falten wirft und seine flüssige Konsistenz verliert. Um ihre Frische und Knusprigkeit zu bewahren, sollten Sie Ihre Gurken daher immer an einem schattigen Ort lagern. Doch es gibt auch ein paar kleine Tricks, um ihre Eigenschaften möglichst lange zu bewahren. Hier sind einige:

  • Zucker und Salz
Eine Gurke mit einer Schüssel Zucker und einer Schüssel Salz

Wie behält man die köstlich knusprige Textur der Gurke bei?

Wie macht man?

  1. Mit etwas Zucker marinieren, dann bleibt es schön knusprig.
  2. Sogar der berühmte amerikanische Koch und Lebensmittelkritiker Andrew Zimmern, dessen Fernsehsendungen in aller Munde sind, empfiehlt, Gurken kurz vor der Zubereitung zu salzen und einige Minuten auf dem Teller zu lassen.
  3. Sie erhalten die perfekte Konsistenz für Ihre Salate!
  • Plastiktüte
Eine Gurke in einer Plastiktüte

Hast du gerade ein paar dicke Gurken gekauft? Packen Sie sie in eine Plastiktüte. Schließen Sie es nicht zu fest, Sie müssen etwas Luft zirkulieren lassen, um Kondensation um die Lebensmittel herum zu vermeiden. Wenn Sie also nur eine Tasche mit Reißverschluss haben, lassen Sie diese etwas offen. Wenn Sie es in den Kühlschrank stellen, ist es außerdem vor dem Ethylengas geschützt, das von einigen Früchten wie Melonen produziert wird.

Seien Sie vorsichtig, denken Sie daran, dass Gurken nicht zu schnell reifen dürfen, sonst verderben sie vorzeitig.

  • Weißweinessig
Kochender Essig

Eine weitere praktische Methode ist alles, was Sie tun müssen.

Wie macht man?

  1. Gießen Sie eine Handvoll Essig auf den Boden eines nichtmetallischen Topfes.
  2. Einen Deckel darauf legen und die Gurken hineinlegen.
  3. Decken Sie sie ab und erhitzen Sie sie.
  • Marinade aus Essig, Zucker und Soja

Ansonsten können Sie sie auch mariniert im Glas aufbewahren.

Wie macht man?

  1. Kochen Sie eine Mischung aus: 1/2 Tasse Zucker, 1/2 Teelöffel Sojasauce, 1/2 Tasse Wasser, 1 Esslöffel Sojasauce
  2. Kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  3. Anschließend abkühlen lassen.
  4. Die Gurke in Scheiben schneiden (sie muss untergetaucht sein).
  5. Sobald das Glas abgekühlt ist, bewahren Sie es 15 Tage lang in der Speisekammer auf (es muss alle 8 Stunden gewechselt werden, damit die Aromen homogen sind).

Häufige Fragen

Warum sollte man Gurken niemals einfrieren?

Hast du sie in den Gefrierschrank gelegt? Dies ist keine gute Option, da dieses Gemüse keine zu kalten Temperaturen verträgt. Unter solchen Bedingungen verliert es schneller seine Frische. Übrigens: Auch im Kühlschrank ist die Lagerung im Gemüsefach, also bei etwa 9°C, nicht ideal. Tatsächlich wäre es am besten, Gurken in einer Umgebung zu lagern, in der die Temperatur etwa 40 °F beträgt, beispielsweise im Keller oder in der Speisekammer. Denken Sie daran, dass Ihre Gurken bei richtiger Lagerung bis zu drei Wochen frisch bleiben können.

Warum sollten Sie es vermeiden, Gurken in die Nähe von Äpfeln und Tomaten zu stecken?

Wenn Sie keine andere Wahl haben, als sie im Kühlschrank aufzubewahren, vergessen Sie nicht die goldene Regel: Stellen Sie sie niemals neben Tomaten, Äpfel oder Birnen, da diese ihre Reifung beschleunigen könnten. Dies kann dazu führen, dass die Gurken weich werden und zu schnell verderben. Schließlich ist es am besten, sie in einer Plastiktüte oder einem geschlossenen Behälter aufzubewahren.