Weiße Fliegen, aufgrund ihres Aussehens oft auch Weiße Fliegen genannt, sind häufige Schädlinge, die erhebliche Schäden an Innen- und Außenpflanzen verursachen können. Vielleicht haben Sie sie schon in Ihrem Garten oder an Ihren Zimmerpflanzen gesehen. Diese kleinen Kreaturen können sich schnell vermehren und Deine Pflanzen im Spätwinter befallen. Es ist wichtig, jetzt zu handeln, um einen ernsthaften Befall zu verhindern und Deine Pflanzen zu schützen.

Es ist sehr einfach, Weiße Fliegen zu erkennen. Sie werden aufgrund ihrer geringen Größe und der Tatsache, dass sie fliegen, oft mit Mücken verglichen. Der Unterschied? Sie haben eine weiße Farbe. Wenn du sie störst, indem du ein Blatt anhebst, fliegen sie etwa 40 Zentimeter von deiner Pflanze weg und setzen sich wenige Sekunden später wieder dort nieder. Diese kleinen Weißen Fliegen sind für Sie harmlos, können aber dennoch auf drei Arten ernsthafte Schäden an Ihren Pflanzen anrichten.

Weiße Fliegen ernähren sich von Pflanzensaft, indem sie ihr orales Stilett in Pflanzengewebe einführen. Infolgedessen schwächen sie die Pflanzen und können zu verkümmertem Wachstum, Vergilbung der Blätter oder sogar zum Absterben der Pflanzen führen, wenn der Befall nicht kontrolliert wird. Darüber hinaus scheiden Weiße Fliegen Honigtau aus, eine süße, klebrige und transparente Substanz, die die Entwicklung von Ruß fördert, einem schwarzen Pilz, der Blätter bedecken und die Photosynthese behindern kann. Schließlich können sie Phytoviren auf Deine Pflanzen übertragen, wie z. B. das Mosaikvirus.

Wir müssen daher beim geringsten Verdacht schnell handeln und eine Strategie zur Bekämpfung der Weißen Fliege umsetzen. Bei kleinem Befall kannst du die befallene Pflanze isolieren und Schädlinge manuell mit einem Wasserstrahl oder einem mit insektizider Seife oder Gartenöl angefeuchteten Tuch entfernen. Diese Produkte sind wirksam bei der Beseitigung von Weißen Fliegen, indem sie sie ersticken. Achte darauf, die Anweisungen auf dem Etikett zu befolgen, um eine Beschädigung Deiner Pflanzen zu vermeiden. Ein Ratschlag: Bewegen Sie Ihre Pflanzen nachts, da diese kleinen Weißen Fliegen tagaktiv sind und nicht fliegen, wenn es dunkel ist. Auf diese Weise bleiben sie auch unterwegs auf der Pflanze.

Du kannst ihre Schwäche auch nutzen, um sie in die Falle zu locken. Weiße Fliegen werden von der Farbe Gelb angezogen. Indem du gelbe Klebefallen in der Nähe deiner Pflanzen platzierst, kannst du fliegende erwachsene Tiere fangen und ihre Population reduzieren. Leider betrifft diese Lösung nur Erwachsene, die fliegen. Die Nymphen fliegen nicht und bleiben unter den Blättern stecken. Die Operation sollte daher alle vier Tage wiederholt werden, da die Nymphen zu erwachsenen Tieren mutieren.

Sie können jetzt vorbeugende Maßnahmen ergreifen, um zukünftigen Befall im Spätwinter und frühen Frühjahr zu vermeiden. Inspiziere Deine Pflanzen regelmäßig, halte eine Umgebung mit ausreichender Luftfeuchtigkeit aufrecht und vermeide zu hohe Temperaturen (Weiße Fliegen gedeihen unter heißen, trockenen Bedingungen). Bevor Sie neue Pflanzen in Ihren Garten oder Ihr Haus bringen, sollten Sie sie sorgfältig inspizieren und einige Wochen lang unter Quarantäne stellen, um zu vermeiden, dass Weiße Fliegen oder andere Schädlinge in Ihre anderen Pflanzen gelangen.