Nach einem reichhaltigen Gericht haben wir Feinschmecker immer Lust auf ein Dessert, um das Essen stimmungsvoll ausklingen zu lassen! Tiramisu, Pfannkuchen, Kuchen und anderes Gebäck … Wir sind bereit, für ein paar Gourmet-Häppchen eines saftigen und zuckerhaltigen Desserts zu sterben. Heute haben wir übrigens Lust auf selbstgemachten Birnenkuchen und zeigen euch, wie man einen solchen macht. Es ist schnell und einfach zuzubereiten und wird viele Feinschmecker in seinen Bann ziehen!

Zutaten des Birnenkuchen-Rezepts

  • 2 Apfelsaucen
  • 2 frische Birnen
  • 1 Blätterteig
  • 2 Teelöffel Kristallzucker

Vorbereitung: Schritt für Schritt

Schritt 1

Die Birnen schälen
Die Birnen in dünne Streifen schneiden

Die Birnen schälen, dabei alle Kerne entfernen und in dünne Streifen schneiden.

Schritt 2

Den Blätterteig in der Pfanne ausrollen

Den Blätterteig in einer Kuchenform ausrollen, ohne das Backpapier zu entfernen.

Schritt 3
: Stechen Sie den Teig mit einem Messer oder einer Gabel ein, damit er beim Backen nicht aufgeht.

Schritt 4
Gießen Sie die beiden Apfelsoßen auf den Boden des Kuchens und verteilen Sie sie auf der gesamten Teigoberfläche.

Die Birnenstreifen auf dem Boden eines Kuchens anordnen

Schritt 5

Eine Birnentorte, bereit für den Ofen

Legen Sie dünne Streifen frisch geschnittener Birnen auf das Kompott und schneiden Sie überschüssiges Backpapier ab.

Schritt 6
Die Birnenstreifen mit Puderzucker bestreuen und dann 30 Minuten bei 180 °C backen.

Schritt 7
Lassen Sie den Birnenkuchen nach dem Garen auf Zimmertemperatur abkühlen, bevor Sie ihn stürzen und genießen!

Häufige Fragen

Welche Birnensorte eignet sich am besten für Birnenkuchen?

Die zum Kochen am besten geeigneten Birnen sind Williams-, Comice- und Passe-Crassane-Birnen oder Kayser-Birnen. Diese Sorten sind die größten und das ganze Jahr über im Lebensmittelhandel erhältlich.

Für einen noch schmackhafteren Kuchen können Sie Mandelpulver hinzufügen! Letzteres passt sehr gut zur Birne.

Müssen Birnen reif sein, um einen Kuchen zu backen?

Je nachdem, welche Kuchensorte Sie backen, verwenden Sie am besten Birnen, die nicht überreif sind, damit sie ihre Form behalten. Reife Birnen können beim Kochen weich werden. Sie können sie jederzeit zur Herstellung von Birnensauce verwenden! Für die Tarte Tatin hingegen müssen reife Birnen verwendet werden.

Wie bereitet man eine Birnen-Tarte-Tatin zu?

Das Rezept ist sehr einfach. Hier sind die zu verwendenden Zutaten:

  • 4 Stück reif
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 45 g Puderzucker
  • 40 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 20 g Butter für die Pfanne

Wie benutzt man:

  1. Birnen werden geschält und in dicke Scheiben geschnitten
  2. Die Kuchenform einfetten und mit Vanillezucker bestreuen
  3. Den Backofen auf 180° vorheizen
  4. In einem Topf die Butter schmelzen und die Birnenstreifen anbraten. Den Puderzucker hinzufügen und 3 Minuten kochen lassen
  5. Legen Sie die Birnenscheiben in die Pfanne und bedecken Sie sie mit dem Blätterteig. Achten Sie dabei darauf, dass die Ränder zwischen Pfanne und Birnen gleiten.
  6. 25 Minuten kochen lassen
  7. Sobald der Kuchen fertig ist, wenden Sie ihn um und stürzen Sie ihn heraus.

Kann man aus Mürbeteig eine leichte Birnentorte backen?

Mürbeteig ist ein Mürbeteig mit einer krümeligen, keksartigen Konsistenz. Ungesüßt wird es häufig zur Zubereitung von Obstkuchen verwendet. Also ja, für die Zubereitung einer Birnentorte eignet sich Mürbeteig auch perfekt für ein knuspriges Dessert.

Kann man Birnenkuchen mit Mürbeteig machen?

Mürbeteig und Mürbeteig sind ähnlich. Der Unterschied zwischen beiden liegt in der Süße und der krümeligen Seite des Mürbeteigs. Letzteres ist ideal für Törtchen mit roten Früchten.

Wie bringt man eine Birnentorte zum Glänzen?

Um Ihrer Birnentorte ein schönes, glänzendes Aussehen zu verleihen, bestreichen Sie sie mit einer Mischung aus Eigelb und einem Teelöffel Wasser.

Welches Eis passt zum Birnentörtchen?

Zu einer Birnentorte gibt es nichts Besseres als Vanille-, gesalzene Butter-, Karamell- oder Schokoladeneis.